HSG siegt im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel um den zweiten Platz konnte die HSG Oberkochen/Königsbronn am Ende klar die Oberhand behalten.

Schlüssel zum Erfolg war dabei eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der sich jede Spielerin nahtlos in das Team einfügte - angefangen bei zwei starken Torhüterinnen, die sowohl einige Strafwürfe als auch Konter vereiteln konnten, über eine gut stehende Defensive bis hin zu einem sehr variablen Angriff.

Die erste Viertelstunde verlief die Partie sehr ausgeglichen. Die SG legte ein hohes Tempo vor, wodurch sich die HSG anstecken ließ und immer wieder in Hektik verfiel. Überhastet abgeschlossene Angriffe in den ersten Minuten waren die Folge. Die Gastgeberinnen fanden allerdings bald in ihre Spur und ließen sich auch von zahlreichen in den Anfangsminuten getroffenen Fehlentscheidungen nicht großartig irritieren. Bis zum 5:6 lagen die Gäste noch in Front. Huep traf zweimal in Folge und kassierte dafür eine Manndeckung. Die dadurch entstehenden Lücken konnten die übrigen Spielerinnen nun nutzen. Ein Doppelschlag von Serwe-Bürger sowie Jankowitsch vom 7-Meter-Punkt sorgten für die erste drei-Tore-Führung. Praktisch mit dem Pausenpfiff trafen die Gäste noch zum 15:13. Nach dem Wechsel dauerte es dann fast fünf Minuten bis durch Rupp der erste Treffer fiel. Die Begegnung verlor nun etwas an Schwung. Durch zweimal Maier und zweimal Weiß erhöhte die HSG acht Minuten vor dem Ende auf 23:17 und das Spiel war endgültig gelaufen. Die SG hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen, so dass der Vorsprung bis zum Ende gehalten werden konnte. Mit 25:19 endete die Partie.

Damit hat die HSG den zweiten Rang verteidigt, es sind allerdings weiterhin sechs Mannschaften im Rennen um den Relegationsplatz. Nach einer Woche Pause geht es am 04.03. weiter gegen den TV Bargau. Dieser befindet sich zwar im hinteren Tabellendrittel, allerdings fehlen der HSG an diesem Termin auch einige Spielerinnen.

Es spielten: Marielle Serwe, Rebecca Bolsinger; Marina Rupp (4), Katja Hug (3), Larissa Weiß (4), Sabrina Jankowitsch (4/4), Maren Rentschler, Ann-Kathrin Stitz, Sina Schaller, Mareike Serwe-Bürger (3), Theresa Maier (3), Mona Seimetz, Vanessa Geringer (1), Karen Huep (4/1)

Login Form