Männer 1

m1

h.v.l.: Tim Hoga, Patrick Richardon, Moritz Schmied, Kai Lumpp, Felix Schoen

M.v.l.: Trainer Rado Bjelic, Tim Jäschke, Niklas Engel, Lukas Eckardt, Tim Siegels, Benjamin Hug

v.v.l.: Jakob Hug, Kai-JAmes Ludwig, Maurizio Imerese, Peter Ehresmann, Steffen Schäfer, Viktor Rube, Sebastian Miese

Es fehlen: David Göhring, Luis Frey,David Stanke

Erster Saisonsieg im siebten Spiel endlich gelungen!

Die HSG Oberkochen/Königsbronn gewinnt durch eine engagierte Leistung das Derby bei der TSG Schnaitheim mit 24:25 und sammelt wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Die Schwarz-Gelben erwischten direkt den besseren Start und gingen durch Huep und Hoga mit 0:2 in Führung. In der Folge kamen aber auch die Gastgeber besser ins Spiel. Die HSG leistete sich nun einige Fehlwürfe. Die Hausherren nutzten dies in Person von Niklas Dandl, um über Tempogegenstöße zu einfachen Toren zu kommen.

HSG verschläft Anfangsphase

Hätte es die erste Viertelstunde nicht gegeben, hätten die Zuschauer in der Uhlandhalle in Bettringen eine durchaus ausgeglichene Party zwischen der SG Bettringen und der HSG Oberkochen/Königsbronn gesehen. Da der Konjunktiv aber leider nicht zählt, war nach einer völlig desolaten Anfangsphase das Spiel für die HSG fast schon gelaufen.

Trendwende verpasst – auch im fünften Spiel noch kein Sieg!

Der Mannschaft um Kapitän Schmied war die Erschöpfung der beiden Partien vom Sonntag und Dienstag anzumerken. Letztlich geht auch das dritte Spiel in vier Tagen gegen die sicherlich schlagbare TS Göppingen mit 30:27 verloren.

Die Überraschung nur knapp verpasst!

45 Minuten lang ist die HSG Oberkochen/Königsbronn dem Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen ebenbürtig, zeitweise sogar überlegen. Am Ende fehlte die Kraft und die HSG musste sich auswärts 27:22 geschlagen geben.

Nur zwei Tage nach der bitteren Heimpleite gegen Heubach, war das ersatzgeschwächte Team von Coach Bjelic beim Tabellenführer SG Hofen/Hüttlingen gefordert. Die Hausherren der SG2H erwischten den besseren Start in die Partie und gingen schnell mit 3:0 in Führung.

Fehlstart perfekt!

Auch im dritten Spiel der noch jungen Saison bleibt die HSG Oberkochen/Königsbronn sieglos. Zuhause setzte es eine herbe 26:30 Niederlage gegen den 1. Heubacher Handballverein.

Den Auftakt für die Hammerwoche mit drei Spielen in vier Tagen machte das Heimspiel gegen Heubach. In den ersten Minuten dominierten die beiden Abwehrreihen das Spiel. Nach fünf Minuten leuchtete auf der Anzeigentafel gerademal ein 1:1 auf. Auch in den folgenden Minuten zeigten beide Mannschaften vor allem im Angriff ein fehlerhaftes Spiel. Nach 13 Minuten stand deshalb nur ein 4.4 zu buche.

Login Form