Am vergangenen Samstag reiste die weibliche A-Jugend der HSG Oberkochen/ Königsbronn mit einer ¾ Stunde Verspätung zu ihrem Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer in die Voralbhalle nach Heiningen. Nach verspäteter Ankunft ging das Spiel mit einer 10 minütigen Verschiebung los. Schon nach den ersten drei Minuten lagen die Gegner mit 3 Toren in Führung bis schließlich Tabea Göring den ersten Treffer der HSG erzielte. Die HSG holte die Gegner bis auf ein Tor Unterschied ein. Doch eine unkonzentrierte Absprache in der Abwehr mit dem Kreis führte dazu, dass die HSG zur Halbzeit mit einem Abstand von 9 Toren hinter den Gegnern hinausging.

Auch in der zweiten Halbzeit führten Fehler in der Abwehr sowie mehrere Fehlpässe und unglückliche Torschüsse zu einer immer größeren Tordifferenz.. Trotz eines harten Kampfs in der Abwehr gelang es den Mädels von der HSG nicht, den Vorsprung der Heininger Mannschaft einzuholen. So endete das Spiel leider schließlich mit 33:15 für den Gastgeber.

Es spielten: Paula Exner, Alexandra Humme, Pia Hofmann, Tabea Göring (2), Michelle Crljic (6), Takuhi Sardarian (2), Verena Eckhardt, Nina Augsten, Sarah Geringer, Bianca Trittler (3), Rebecca Schneider (2), Mona Newman

Login Form