Weibliche Jugend B  - Bezirksliga – Saison 2016/2017

HSG – FrischAuf Göppingen II in der Herwartsteinhalle, Königsbronn

23 :  20 (Halbzeit:  13:9)

Sonntag, 27.11.2016 – 13.30 Uhr 

Die HSG kann doch noch gewinnen – viel umjubelter 1. Saisonsieg
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung bleiben die Punkte am Brenzursprung

 

Gegen die bisher ebenfalls noch sieglose Mannschaft von FAG II konnte die weibliche B-Jugend
am  Sonntag endlich die lang ersehnten beiden ersten Punkte verbuchen. Von Beginn an waren
die HSG-Mädels voll konzentriert und konnten mit schön vorgetragenen Angriffen die Abwehr
von FrischAuf mehrfach aufmischen. Schon nach sechs Minuten war die HSG mit 4:1 in Front
gegangen, obwohl die Gäste bis zu diesem Zeitpunkt sich ebenfalls eine Reihe von Chancen
erspielen konnte, die einerseits von Leonie im HSG-Tor pariert, andererseits zu unkonzentriert
vergeben wurden.
Besser machten es dagegen die Hausherrinnen, die durch weitere Tore von Kim und der am
Sonntag bestens aufgelegten Mona mit 6:1 den Vorsprung ausbauen konnten. In diesem Spiel-
abschnitt war die HSG die klar bessere Mannschaft. Mit teilweise wunderbaren Spielvarianten
wurde die Gästeabwehr ein ums andere Mal ausgespielt und so war es nicht verwunderlich,
dass die HSG nach der 13. Minute mit 9:3 führte. Danach nahm die HSG das Tempo  ein wenig
aus dem Spiel was FrischAuf sofort für sich nutzen konnte und den Abstand auf 11:8 verkürzte.
Nach dem 13:9 durch Kim ging man in die Pause.
Die zweite Halbzeit war geprägt von jeweils sechs 2-Minuten-Strafen auf beiden Seiten. In den
ersten Minuten fanden beide Teams nicht in ihren Rhythmus und so fiel das 13:10 erst in der
31. Minute. Die Gäste fanden dann jedoch schneller wieder ins Spiel aber die HSG konnte
dagegenhalten und ihren 3-Tore-Vorsprung wahren.  Ab der 39. Minute war die HSG dann
wieder Herr im Hause. Mit einem schönen Aufsetzer von Fiona (18:13) und dem zwischen-
zeitlichen 19:14 von Mona konnte die HSG ihr facettenreiches Angriffsspiel zeigen. Die letzten
Minuten waren dann spannender denn je, denn FrischAuf gab nicht nach und konnte zuerst
auf 20:16 verkürzen, doch Mona brachte die HSG wiederum mit 21:16 in Front. Es war bereits
die 44. Minute angebrochen und die starke Nr. 10 der Gäste konnte mit einem Doppelschlag
auf 21:19 verkürzen. Nach einem wiederholten Foul wurde genau diese Spielerin nach der
dritten 2-Minuten-Strafe disqualifiziert.
Nach einer mutigen Einzelleistung gelang dann Laura Waigner in der 47. Minute ein ganz
wichtiges Tor. Auf Zuspiel von Lea Jahn konnte sie einen Aufsetzer erfolgreich zum 22:19
im Gästetor unterbringen. Obwohl im Gegenzug die Gäste noch auf 22:20 herankamen,
war es dann wiederum der besten Torschützin des Tages Mona vergönnt, den Endstand
zum viel umjubelten 23:20-Sieg zu markieren.
Dieser Sieg war für die wJB mehr als verdient, da die HSG über das gesamte Spiel nie locker
ließ und auch in den kritischen Phasen dagegenhalten konnte. Dieser Erfolg macht zudem
Mut und gibt auch sicherlich großes Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.
Am Samstag, 10.12. gastiert die SG Bargau/Bettringen im letzten Spiel in diesem Jahr in der
Herwartsteinhalle.

Für die HSG spielten:

Im Tor mit Leonie Lehnert, Leoni Braun, Lea Jahn, Laura Waigner (1 Tor), Mona Höfler
(11 Tore, 1/1), Kim Bogenschütz (5 Tore, 1/1), Fiona Trittler (5 Tore), Ines Bauer (1 Tor),
Kim Siegmann, Alina Höfler, Priska Hug, Lea Siegmann.

Siebenmeter:

HSG OK:  3/2     

FAG II:  4/2

28.11.16/Le.

Login Form