Weibliche Jugend B  - Bezirksliga – Saison 2016/2017

HSG OK – TSV Heiningen in der Herwartsteinhalle, Königsbronn

18 :  23 (Halbzeit:  8:9)

Samstag, 18.02.2017 – 13.00 Uhr

Konsequenter in der zweiten Halbzeit und ein Sieg wäre möglich gewesen.
Gegen den Tabellenzweiten aus Heiningen zeigten die HSG-Mädels im Hinspiel ihre beste
Saisonleistung, an die man gerne im Rückspiel angeknüpft hätte.
Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten sehr zerfahren und keine der beiden Mann-
schaften konnte die gegnerische Abwehr in Bedrängnis bringen, was sich auch im Spiel-
stand nach über fünf Minuten zeigte, als es immer noch 0:0 stand.  In der Folgezeit kamen
die Gäste jedoch schneller ins Spiel, erzielten ein um das andere Tor und schnell stand es
Mitte der ersten Hälfte 1:6. Erst die drei Tore hintereinander von Tabea Göhring brachte
die HSG wieder zurück ins Spiel. Durch weitere Tore von Mona und Fiona verkürzte
die HSG bis zum Halbzeitpfiff den Abstand auf 8:9.
 
Frisch aus der Kabine gingen die Mädels von Trainerin Julia die Aufholjagd an. In der
30. Min. glich Leoni Braun zum 10:10 aus. Leider versäumte es die HSG anschließend das
ein oder andere Tor draufzusetzen. Irgendwie war der Faden wieder gerissen und man
überließ den Gästen im Grunde das Spiel, die ihre Chance für sich nutzen und bis auf
12:19 in der 39. Min. davonziehen konnten. Obwohl die HSG nicht aufsteckte und immer
wieder leicht herankam, ganz in die große Bedrängnis konnte der TSV nicht gebracht
werden. Etwas Hoffnung dann in der 44. Min.: Ines verkürzte durch einen 7-Meter auf
17:20, doch im Anschluss  schlugen die Gäste mit zwei Toren zurück auf 17:22.
Die beiden letzten Tore auf beiden Seiten waren dann nur noch Ergebniskorrektur.
Am Ende hieß es 18:23 für die Heininger, die sich ihren Sieg doch schwer erkämpfen
mussten. Leider nahm sich die HSG im Spielverlauf wieder ihre obligatorische Auszeit
und ließ dem Gegner einfach zu viel Freiheiten.
 
Für die HSG spielten:
Im Tor Sarah Geringer, Leoni Braun (1 Tor),  Lea Jahn, Laura Waigner (1 Tor),
Mona Höfler (3 Tore, 2/0), Kim Bogenschütz, Fiona Trittler (3 Tore),
Ines Bauer (2 Tore, 3/1), Tabea Göhring (7 Tore, 3/3),
Tabea Wunderle (1 Tor), Joanna Kausch, Alina Höfler
Siebenmeter:
HSG OK:  8/4
TSV: 4/3              

                                                                                              15.03.17/Le.

Login Form