Die HSG kann nicht mehr gewinnen 

So langsam herrscht Ratlosigkeit auf Seiten der HSG. Auch im fünften Spiel dieses Jahres mussten die Punkte dem Gegner überlassen werden. Sicher, mit dem krankheitsbedingten Fehlen von Ann-Kathrin Stitz und Takuhi Sardarjan war die Ausgangssituation im ohnehin schmal besetzten Kader nicht besonders rosig. Dass mit Karen Huep dann auch noch bereits beim Aufwärmen eine der beiden Rückraumspielerinnen ausfiel, machte die Sache sicherlich nicht leichter. Dennoch hatte man sich einen anderen Spielverlauf gewünscht und auch erwartet. Während sich die HSG im Angriff ungeheuer schwer tat, Richtung Tor zu kommen und dieses dann auch zu treffen, konnten die Bargauer meist ungehindert durch die Abwehr spazieren. Dies hatte einen 14:7 Halbzeitstand zur Folge. Die ersten beiden Treffer des zweiten Durchgangs gingen ebenfalls auf das Konto der Gäste und es deutete sich schon ein Debakel an. Allerdings kämpfte sich die HSG wieder heran. Die Abwehr stand nun sicherer und auch im Angriff konnten immer wieder Chancen erarbeitet werden. Leider haperte es nach wie vor an deren Auswertung, was aber auch dem Umstand geschuldet war, dass viele Spielerinnen auf ungewohnten Positionen einspringen mussten. Die HSG kämpfte weiter und war sechs Minuten vor dem Ende auf 22:19 herangekommen. Leider reichte es nicht zu mehr. Am Ende stand ein 26:20 auf der Anzeigetafel und der TV Bargau behielt völlig verdient die beiden Punkte bei sich.

 Die HSG hat nun zwei Wochenenden frei, bevor sie den TSV Heiningen in der Herwartsteinhalle empfängt. In den letzten vier Partien sollte die HSG endlich wieder zu sich finden, um nicht endgültig in den Abstiegsstrudel gezogen zu werden.

Es spielten: Sarah Geringer, Rebecca Bolsinger; Mona Seimetz (2), Larissa Weiß (2), Sabrina Jankowitsch (4/2), Katja Hug (5), Jeanette Leister (6/2), Lisa Mack (1), Julia Engel, Rebecca Schneider, Karen Huep

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok