Am Sonntag traf unsere A-Jugend um das Trainergespann Schön/Eckart auf das Team der SG Kuchen-Gingen. Obwohl die Saison für die männliche A-Jugend durch den vorzeitigen Meistertitel bereits gelaufen war, war das Ziel der Mannschaft in diesem Spiel ein Statement zu setzten.

In der ersten Halbzeit zeigte unsere A-Jugend nicht, warum sie vorzeitiger Meister in dieser Saison sind. Es folgte ein Tor nach dem anderen ohne das die Abwehr der HSG wirklich versuchte den Gegner zu verteidigen. So stand es nach 10 Minuten 6:7 für unsere Jungs. An dieser Einstellung änderte sich bis zum Ende der ersten Halbzeit nichts und man ging mit 15:18 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit ging es ein wenig Bergauf und es wurde wieder Handball gespielt. So langsam lösten sich unsere Jungs von der drei Tore Führung und gingen in der 45. Minute mit 19:26 in Führung. Am Ende zog die männliche A-Jugend etwas an und beendete diese Tragödie mit 23:39.

Die Jungs der männlichen A-Jugend sind weit unter ihrem spielerischen Niveau geblieben. Positiv hervorzuheben sind Felix Neubauer mit 12 Toren (7/5) und Fabian Gnatzig, welche unsere Jungs vor einem Rückstand in der ersten Halbzeit bewahrt haben.

Die männliche A-Jugend muss jetzt im nächsten Spiel gegen die HSG Winzigen-Wißgoldingen-Donzdorf zeigen warum sie auf Platz Eins der Tabelle stehen.

Es haben gespielt: Fabian Gnatzig (Tor),Felix Reinhard (2), Colin Schneider (4), Laurin Grupp (2),Simon Trittenbach (2), Niklas Mack (1), Felix Neubauer (7/5), Kevin Pharion (2), Marius Müller, Kai Pössnecker (7), Dominik Stehle (4), Tilo Litke (3)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok